Ausarbeitungsphase

In der Ausarbeitungsphase werden „die Vorgehensvorschläge detailliert ausgearbeitet und ein Beschluss zu deren Einführung getroffen“ (Grundsatzvereinbarung vom 20. Februar 2013). Diese Phase und gliedert sich in drei Teilphasen:

projektphasen-03

  1. In der ersten Teilphase wird ein Leitbild der „neuen Aargauer Hauptstadt“ erarbeitet. Das Leitbild wird in einem partizipativen Prozess mit der Bevölkerung entwickelt und dient als Grundlage für die folgenden Teilphasen.
  2. Die Fusionsanalyse befasst sich mit der systematischen Prüfung der Fusionsprojekte Densbüren – Aarau, Oberentfelden – Unterentfelden – Aarau und Suhr – Aarau. Die Auswirkungen auf das politische System, das Angebot, die Finanzen sowie auf die Raumentwicklung und das Gemeindeleben werden durchleuchtet. Eine breite Vernehmlassung sichert die kritische Würdigung der Ergebnisse durch die Bevölkerung und die Interessensvertreter/-innen.
  3. Im Rahmen der Fusionsvorbereitung werden aufgrund der Ergebnisse der Fusionsanalyse die Fusionsverträge ausgearbeitet. Diese werden den Stimmberechtigten mit den Abstimmungen zu den Fusionsprojekten vorgelegt.

Beim Übergang von einer Teilphase zur nächsten erfolgt die Beratung der bisherigen Ergebnisse in den Gemeindeversammlungen und im Einwohnerrat Aarau. Dabei berät jede Gemeinde einzeln über die erarbeiteten Grundlagen und über die Teilnahme an der nächsten Teilphase. Die Zwischenbeschlüsse dienen dazu, die Ergebnisse der einzelnen Teilphasen in den einzelnen Gemeinden zur Diskussion zu stellen und den weiteren Prozess demokratisch zu legitimieren.