RESONANZ-GRUPPE

Die Resonanzgruppe besteht aus 5 bis 8 Mitgliedern pro Gemeinde (total 25 bis 40 Personen). Sie zeichnet sind durch eine grosse innere Vielfallt aus. Es beteiligten sind Einwohner/-innen mit verschiedenen beruflichen Hintergründe, Geschlecht, Alter und Interesse.

Die wichtigsten Interessensvertreter/-innen sind in der Resonanzgruppe vertreten. Es besteht eine gute Durchmischung zwischen politisch aktiven und in der Zivilgesellschaft engagierten Teilnehmer/-innen. Die verschiedenen Haltungen (kritisch, interessiert, offen, usw.) sind in der Resonanzgruppe vertreten.

Aufgaben
Die Resonanzgruppe teil und diskutiert mit allen Anwesenden die vorliegenden Zwischenergebnisse. Dabei gibt sie der Projektsteuerung wichtige Hinweise über die Akzeptanz und die Umsetzbarkeit der Ergebnisse sowie über mögliche Stolpersteine. Sie bringt Hoffnungen, Erwartungen und Bedenken zum Projekt aus ihrem Umfeld ins Projekt ein. Sie trägt ihr Wissen zum Projekt und zu den einzelnen diskutierten Themen in ihr Umfeld zurück.

Die Workshops der Resonanzgruppe finden 2 bis 3 Mal pro Jahr statt.

Mitglieder der Resonanzgruppe

Densbüren
Abbühl Ladina, Amsler Peter, Lieberherr Daniela, Strässle Willy, Wernli Marcel

Oberentfelden
Baumann Andreas, Castineiras Jose, Hediger Peter, Rafaniello Daniel, Sager Johann, Walther Nik

Suhr
Aerni Thomas, Bradanini Stefano, Geissberger Brunner Susanne, Hämmerli Michel, Mollet Rhea, Rohr Dominik, Rüetschi Beat, Schade Pascal, Weber René Wabo

Unterentfelden
Amberg-Marti Gerda, Ballmer Elke, Fischer Marion, Herzig Hansjörg, Scherer Guido, Wirz Roger

Aarau
Brändli Nik., Dell’Aquila Silvia, Deucher Patrick, Jäggi Regina, Jean-Richard Judith, Mazzara Fabio, Müller Nicola, Zatti Danièle