Kurzbericht

Leitgedanke 1 – Gemeindeleben

1.1 Namen und Wappen als Teil der Identität

Der Name einer Stadt, eines Stadtteils oder einer Strasse prägt die Identifikation der Menschen mit dem Wohn- und Arbeitsort. Er ist ein wichtiger Bestandteil der Erscheinung und der Ausstrahlung eines Ortes. Anpassungen werden sorgfältig umgesetzt.

Die Namen bleiben bestehen
Der Name der neuen Hauptstadt lautet Aarau. Aarau ist bekannt und etabliert. Ein Namenswechsel würde nicht zur Stärkung der Stadt und deren Ausstrahlung beitragen. Sowohl die Bevölkerung der Stadt Aarau als auch der Region haben einen Bezug dazu.

Die Namen Asp, Densbüren, Oberentfelden, Suhr und Unterentfelden bleiben als Ortschaftsnamen bestehen. Die Beschriftung der Ortstafeln erfolgt nach den kantonalen Richtlinien, z.B. Suhr (Aarau). Die Beschriftung im Stadtteil Rohr wird vorbehältlich der Zustimmung des Departements Volkswirtschaft des Kantons Aargau angepasst. Die bisherigen Adressen und Postleitzahlen bleiben bestehen. Sie sind Teil der lokalen Identität.

Die Strassennamen bleiben unverändert, sofern die Anwohner/-innen nicht selbst den Wunsch nach einer Änderung äussern. Im Rahmen der Umsetzungsphase können mindestens 50 % der Haushalte einer Strasse einen entsprechenden Änderungsantrag einreichen.

Das Wappen der Stadt Aarau
Die zukünftige Kantonshauptstadt trägt das Wappen der heutigen Stadt Aarau. Es erschien erstmals als Stadtsiegel im 13. Jahrhundert. Die Wappen der Gemeinden Densbüren, Oberentfelden, Suhr und Unterentfelden stammen aus dem 17. und dem 19. Jahrhundert und können ausserhalb der amtlichen Zwecke weiterverwendet werden.

Neuer Auftritt für die neue Stadt
In der Umsetzungsphase wird für die neue Stadt ein neues Erscheinungsbild entwickelt.

Zunkunftsraum Aarau - Ergebnisse Fusionsanalyse

Was passiert, wenn nicht alle Gemeinden zustimmen?

Umsetzung
Umsetzung
Die Umsetzung erfolgt unabhängig von den Gemeinden, die sich am Zusammenschluss beteiligen.

zurück... weiter...